Silent for the Voiceless

Silent for the Voiceless ist ein Aktionsmodell bei dem ein*e Aktivist*in für eine bestimmte Zeit schweigt um damit gegen Ausbeutung, Unterdrückung und Ignoranz zu protestieren.

Besonderer Fokus liegt dabei darauf ein Zeichen für die nicht-menschlichen Tiere zu setzen, welche niemals die Möglichkeit haben werden, gegen das ihnen zugeführte Leid zu sprechen.

Aber auch Millionen von Menschen werden täglich ihrer Stimme beraupt, sei es durch häusliche Gewalt, Mobbing, Vertreibung, Schubladendenken oder auch nur Einsamkeit.

Als Teilnehmer oder Unterstützer der Aktion sprichst du dich damit gegen jede Form der Diskriminierung und Unterdrückung aus, z.B. Rassismus, Sexismus, Speziesismus, Anti-Semitismus und andere Religionfeindlichkeiten, Heterosexismus, Klimawandelleugnung, Waffenexporte, etc.

Wenn du mitmachen willst, wähle einen Zeitraum an dem du nicht redest und markiere visuell, dass du schweigst – z.B. durch ein X vor dem Mund mit Klebeband und/oder Stift. Gehe damit unter Leute oder teile ein Foto auf sozialen Medien, um ein Zeichen zu setzten. #silentforthevoiceless

Solltest du in der Öffentlichkeit sein, kannst du folgende Bilder als Vorlage für eine Karte verwenden, falls du angesprochen wirst.

Für mehr Informationen, Material oder um auf dem Laufenden zu bleiben, melde dich per E-Mail an silentforthevoiceless@vegansofrosenheim.de.